CHL: Krefeld gegen Oulu – nicht so eindeutig, wie gedacht

c-kev-vs-kaerpaet-oulu-by-jm-6Am Abend des 18.8 2016 begann die Eishockeysaison für die Krefeld Pinguine. Im Rahmen der Champions Hockey League (CHL) trafen die Pinguine zu Hause auf den CHL-Vizemeister aus der Saison 15/16 Kärpät Oulu.

In den ersten Zehn Minuten des ersten Drittels tasteten sich beide Mannschaften an den Gegner heran. Jedoch legten die Finnen schnell einen Gang zu, was die Rheinländer erst gar nicht kompensieren konnten. Nach 14 Minuten auf dem Eis kam es zu einem Fehler der Finnen. Es waren zu viele Spieler auf dem Eis. Zwei Minuten Strafe für die Gäste. 16 Minuten auf dem Eis und es gab die zweite Strafe für die Finnen. Nicolai Bryhnisveen musste auf die Bank wegen eines Haken.

Trotz doppelter Überzahl wollte für Krefeld kein Tor fallen. Die Wiesel (Anm.: Kärpät = Wiesel, Hermelin im Finnischen) standen sehr gut und störten die Gastgeber genug, dass diese sich nicht formieren konnten, um ein Tor zuschießen. In der letzten Sekunde vor Ende des ersten Drittels gelang den Finnen das 0:1. Tuomas Virtiainen flippte den Puck überraschend ins Tor.

Das zweite Drittel nahm mehr Geschwindigkeit auf, beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Schnelle Konter und in der 30, Minute eine große Chance für die Pinguine, den Anschlusstreffer zu landen. Doch Sami Aittokallio hielt den Torschuss. Eine Minute später gingen die Gäste dann in mit 0:2 in Führung. Torschütze war Mikael Ruohomaa.

Die Pinguine bauten sich immer besser vor dem Tor der Finnen auf. Doch diese verstanden es, einfach dazwischen zu gehen und dann mit dem Puck in Richtung gegnerischem Tor zu verschwinden.

Ärgerlich war für die Deutschen, dass Thomas Supis sich weniger als zwei Minuten vor Ende des Drittels noch eine zwei Minuten Strafe wegen Behinderung einhandelte. So hatten die Gäste aus Oulu zu Beginn des letzten noch eine Überzahl von 13 Sekunden auf dem Eis.

Das letzte Drittel war auch wieder auf Augenhöhe. Die Krefelder konnten sich in der Defense immer besser aufstellen, so dass kein weiteres Gegentor mehr fiel. Auch in das finnische Tor kam kein Puck mehr rein. Es gab lediglich noch jeweils eine 2 Minuten Strafe für beide Teams. Daniel Pietta wegen Stockschlag auf die Bank und auch aus Ouluer Sicht musste Saku Maenalanen wegen eines hohen Stocks für zwei Minuten runter vom Eis.

Somit holten sich die Finnen ihre ersten Sechs Punkte für die CHL. Für die Pinguine geht es am Samstag auch wieder vor heimischer Kulisse gegen Ostrava weiter.

Zur Gallerie geht’s hier lang: https://jennymusall.wordpress.com/2016/11/03/chl-2016-17

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s