Studium? Over and out!

Wie ihr sicher gesehen habt, war hier in den letzten Wochen nicht viel los. Das lag an meiner Bachelorarbeit, die fertig werden musste. Ich muss gestehen, ich wäre meinen Prüfern dankbar gewesen, wenn sie mir mehr Zeit bis zur Abgabe eingeräumt hätten. Aber hätte, hätte, Fahrradkette. Mein Flehen wurde nicht erhört und somit begann der Stress. Fehlersuche in der Datenerhebung, eine Woche mit sehr wenig Schlaf und viel Stress. Ohne Hilfe von Freunden hätte ich es nicht geschafft. Diese haben mich (bis auf eine Person) motiviert und aufgebaut, weil die Nerven nicht standhielten. Alles musste so schnell gehen und wurde (zu meinem Leidwesen) übers Knie gebrochen.

Am Ende hat alles geklappt und ich war mir schon beim Abschicken der Arbeit sicher, das wird keine Glanzleistung, aber bestehen werde ich.

Dann war am Mittwoch der große Tag: Mein Kolloquium stand an. Was soll ich sagen? Ich hatte Panik. In den Nächten davor war an Schlaf kaum zu denken. Okay, ich habe mich selber auch in den Wahnsinn getrieben. Da musste ich durch. Das Kolloquium erwies sich für mich als zäh, weil meine Prüfer einiges nicht verstanden und von der Materie relativ wenig Ahnung hatten. Nein, ich möchte ihnen nicht in den Rücken fallen, ich bin dankbar, dass sie sich dem Thema angenommen hatten. Die Betreuung war super! Aber ich hätte mir ein Fachgespräch gewünscht. So kann ich mit dem Ergebnis leben, bin damit aber nicht zufrieden. Zumal sich während dieser ganzen Zeit meine absolute Schwäche in Empirie gezeigt hat. Ich habe absolut keine Ahnung davon. Jedoch habe ich mir gemerkt, was an der Arbeit ausgesetzt wurde. Diese Fehler merke ich mir und die werden nicht noch einmal passieren.

Ja, ich muss gestehen, dass ich meine Forschung gerne ausweiten und die Bachelorarbeit gerne in überarbeiteter Form veröffentlichen würde. Dazu habe ich jetzt genügend Zeit, denn ich bin auf Jobsuche. Einen genauen Plan habe ich nicht. Planen werde ich auch nichts mehr, zumindest was meine Zukunft angeht. Es kommt, wie es kommen soll. Das habe ich im Studium gelernt.

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Studium? Over and out!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s