Star Trek Achterbahn eröffnet

Im Bottroper Movie Park Germany wurde heute die neue Achterbahn vorgestellt. Dabei war auch Hauptdarstellerin Marina Sirtis aus „Star Trek, The Next Generation“.

Star Trek veränderte ihre Leben. Kurz vor Ablauf des Visums in den USA erhielt Maria Sirtis das Angebot für ihre Rolle der Deanna Troi. Sie sagte zu und flog nicht nach Groß Britannien zurück. Die Serie ist immer noch ein Erfolg und wollen die Darsteller immer noch sehen. „Selbst nach über 30 Jahren sind die Fans immer noch sehr loyal“, sagt Sirtis. An Star Trek gefiele ihr die Philosophie. Kein Krieg, kein Rassismus. „Und vor allem kein Geld.“  Sie habe die Achterbahn schon getestet und sei besonders von der Brücke der Enterprise begeistert. „Alles ist so gut nachgebaut“, schwärmt Sirtis. Sogar auf „ihren“ Stuhl habe sie sich ohne Probleme setzen können. „Nicht wie in Las Vegas, wo ich von meinem Platz weggejagt wurde.“

Zwei Jahre Planungs-und Bauzeit

Die neue Attraktion des Movie Parks kann auf zwei Jahre intensiver Planungs-und Bauzeit zurückblicken. Denn eine Lizenz des US-Amerikanischen Medienunternehmens CBS Consumer Products zu bekommen, sei laut Geschäftsführer Thorsten Backhaus nicht einfach gewesen. „Wir waren in engem Austausch mit den Verantwortlichen von CBS.“ So wurde intensiv am Konzept der Achterbahn gefeilt, die alle wichtigen Elemente von Star Trek beinhaltet und den Besucher in die Welt eintauchen lässt. Das ein Mehrwert dabei entstehen sollte, war für alle Beteiligten klar. Das Konzept stimmte und der Movie Park erhielt als einziger Freizeitparkt die weltweit einzige, offizielle Star Trek Lizenz. Kern der Bahn nun die Kommandobrücke. „Die ist sehr gut geworden“, lobt Sirtis die Arbeit des Parks. Auch Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler lobt die neue Attraktion des Parks. „Der Park hat sein Angebot erweitert und seine Attraktivität gesteigert. Das ist auch gut für Bottrop.“ Der Movie Park sei ein großer Imagefaktor für die Stadt.

Triple-Launch-Coaster: Story

Die Crew der Enterprise ist auf dem Weg zu einem Treffen der Föderation, als feindliche Borg die Brücke einnehmen und die Besatzung auf ein anderes Schiff entführen. Die einzige Hoffnung: frisch ausgebildete Starfleet-Kadetten. Hierbei schlüpft der Besucher in die Rolle eines frisch ausgebildeten Starfleet-Kadetten, um die Crew zu retten. Das Abenteuer beginnt. Nun steigen die Retter in den Triple-Launch-Coaster. Zuerst werden die Wagen nach vorne katapultiert und dann geht es mit etwa 90 km/h rückwärts 40 Meter hoch in die Halfpipe. Eine Fahrt von etwa 144 Sekunden und 720 Metern Länge beginnt.

„So einen Park wie diesen hier habe ich noch nicht gesehen“, schwärmt Sirtis vom Movie Park. Auch weil es hier nicht so voll und die Warteschlangen nicht so lang seien. Das gefiele ihr.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s