Wochenrückblick 4.12 – 10.12 2017

Was für eine Woche. Sie ging viel zu viel schnell vorbei. Ballett, Bobfahren, Schnee und Eishockey waren mit dabei.

Montag, 4. 12 2017:

Ich habe meinen Bürokram erledigt und den ersten Teil des Wochenrückblicks geschrieben. Nichts besonderes.

Dienstag, 5.12 2017

Mich hatte es spontan auf die Essen Motorshow gezogen. Dort wollte ich ein paar Sequenzen filmen. Mehr stand nicht an. Aber ich muss gestehen, mir ist es lieber, wenn die Messe Essen nach Pferd riecht 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mittwoch, 6.12 2017

Momentan tue ich jemanden mal wieder einen Gefalle und betreue eine Projektgruppe meiner alten Hochschule. Das sind Dinge, die sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und einem einen ruhigen Tag mal eben zerstören. Ich denke, es wird das letzte Projekt sein, an dem ich beteiligt bin.

Donnerstag, 7.12 2017

Meine Motivation war im Eimer und eigentlich wollte ich mal durchatmen. Von wegen. Es war geplant, noch einmal auf die Essen Motorshow zu gehen, noch mal etwas zu filmen und ein paar Bilder zu machen. Später am Abend stand im Congresszentrum noch eine Premiere an. Die erste Folge aus der zweiten Staffle von „The Grand Tour“war angekündigt. Leider waren Richard Hammond, James May und Jeremy Clark nicht dabei. Da ich die drei Briten mag und „Top Gear“ voll von durchgeknallten Ideen ist, bin ich also hin. Erst musste man eine Feuershow übersich ergehen lassen. Dann quasselte Panagiota Petridou einem ein Ohr ab. Naja, jedenfalls fand ich „The Grand Tour“ genauso durchgeknallt, wie „Top Gear“ – nur eben größer, schneller, weiter.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Freitag, 8.12 2017

Meine Begleitung musste ich überreden, spontan mit zur Messe „Pferd und Jagd“ zu kommen. Alleine wollte ich nicht hinfahren. Tja, es ging nach Hannover. Die Messe ist riesig. Mich hat der Pferdeteil interessiert. Meine Begleitung wollte endlich mal Reining sehen. Natürlich nicht ohne Sliding-Stop. Nur dafür war der Boden nicht geeignet. Die Pferde konnten nicht richtig rutschen, so wurde der Stop nur angedeutet. Dennoch fand ich die Messe sehr ansprechend. Und meine Begleitung war auch ruhig gestimmt, da es nicht nur um Pferde ging.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Samstag, 9.12 2017

Was ein Tag! Der begann gleich mit einem Schock, als ich morgens aus dem Fenster geschaut hatte. Es war weiß und ich wollte/sollte/musste nach Winterberg. Zum Glück hatte ich einen Fahrer. In Winterberg war noch mehr Schnee, aber nicht diese Matsche, wie hier im Ruhrgebiet. Das mag ich am Sauerland, wenn Schnee da ist, ist dieser meistens nicht matschig. Jedenfalls war ich auf dem Weltcupfinale der Bobfahrer. An diesem Tag waren die zweier Bobs dran. Die Bahn kannte ich noch nicht und fotografiert habe ich es auch noch nicht. Also etwas Neues.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Abend war ich dann auf einer Veranstaltung für die Tageszeitung. Es sollte eine Weihnachtsgala sein. Gelandet bin ich im Ballett im ersten Teil und im zweiten Teil galt es, einen Schlagersänger zu überleben. Die Meisten haben da schon den Saal verlassen. Es wurde noch gewöhnungsbedürftiger. Letztendlich habe auch ich die Veranstaltung frühzeitig verlassen. Ich musste ja noch den Text dazu schreiben.

Sonntag, 10.12 2017

Sonntag. Es war immer noch weiß. Inzwischen habe ich gut 13 Tage durch gearbeitet. Das merkt man. Doch was solls? Da muss ich durch. An diesem Tag ging es über die total verschneite A45 runter nach Iserlohn. Oh je, was eine Klatsche für die Roosters. Der EHC Red Bull München hat gezeigt, weshalb er deutscher Meister ist.

Danach ging es in die baugleiche Halle nach Essen. Diese kannte ich noch nicht. Bisher kenne ich von den baugleichen Hallen Herne, Essen, Iserlohn und Duisburg nur Herne und Iserlohn. Jetzt kam Essen dazu. Das Licht in der Halle ist genial. Die Halle scheint in einem guten Zustand zu sein. Jedenfalls habe ich dort wieder ein paar Leute getroffen, über die ich mich gefreut habe. Das Spiel zwischen Essen und den Crocodiles Hamburg habe ich nur am Rande verfolgt. Irgendwann war ich nur noch durchgefroren. Danach habe ich schon die ersten Bilder fertig gemacht, den ersten Text geschrieben. irgendwann ging es dann doch ins Bett.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s