Einfach mal den Kopf frei kriegen

Die letzten Wochen waren vor allem eines: anstrengend. Viel Arbeit und wenig Lohn. Klinken putzen sozusagen. Dass einem das irgendwann zu viel wird, sollte klar sein. Zumindest bin ich momentan an dem Punkt, dass dringend eine Auszeit notwendig ist. Eine Zeit, in der nicht über meinen Beruf oder sonstige Dinge, die auch nur ansatzweise damit zu tun haben, gesprochen wird. Ja, mein Beruf nimmt einen sehr großen Teil in meinem Leben ein, dem bin ich mir vollkommen bewusst. Doch immer nur gepusht werden, geht auf Dauer nicht gut. Das haben mir die letzten Wochen gezeigt. Man will immer mehr und mehr. Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem man merkt, so geht es nicht weiter. An dem Punkt bin ich jetzt. Für mich bedeutet es, mal den Kopf frei kriegen und durchatmen. Sich einfach mal ein paar Stunden die Zeit nehmen und den Beruf auch Beruf sein lassen. Freizeit genießen.

Gestern hatte ich auf Instagram den einen oder anderen Eindruck vom Hohen Venn in der Story hochgeladen. Der Ausflug tat richtig gut. Alles um einen herum war so ruhig, mal abgesehen von den Flugzeugen. Doch das war mir egal. Man ist keinem anderen Menschen begegnet. Nur meine Begleitung und ich. Dazu Schnee. Tat richtig gut. An so Punkten merke ich, dass man sich auch hin und wieder einmal eine Auszeit gönnen muss. Gerade im Ruhrgebiet ist es für mich schwer, auch mal runter zukommen.  Das klappt eher, wenn ich irgendwo im Sauerland unterwegs bin. Da ist weniger Hektik und Stress und besonders eines: weniger Lärm. Denn gerade im Ruhrgebiet ist es so, dass alles hier dicht beieinander und eigentlich immer etwas los ist. Ich will jetzt meine Wahl in Bezug auf meinen Wohnort nicht schlecht schreiben, denn auch hier gibt es Orte, an denen an zur Ruhe kommen kann. Man muss sie nur kennen. Deshalb genieße ich es, wenn ich an anderen Orten unterwegs bin. Fern ab von all dem Trubel, der hier ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s