Promis sind auch nur Menschen

Harald Glööckler hat im Ruhrpark seinen Pop Art Store eröffnent. Mode für jeden und für jeden etwas dabei.

Über diesen Beitrag habe ich lange nachgedacht. Wie soll er aussehen? Lieber als Blog oder Bericht? Letztendlich habe ich mich für den Blogbeitrag entschieden, da Herr Glööckler sehr stark polarisiert und ich einfach meine persönlichen Eindrücke dieser doch schillernden Person schildern möchte.

Wenn Harald Glööckler einen Laden eröffnet, wird es extravant, schillernd und definitiv pompöös. Viele Promis waren da. Ua. Sarah Knappik und Kathy Kelly. Mit Letzterer hatte ich einen etwas längeren Plausch über die Family, Konzerte und und und. Vor 20 Jahren war ich ein riesen Kelly-Fan und kann heute auch noch alles mitsingen. Die aktuelle Tour mit einem Teil der Geschwister ist auch für sie eine Herzensangelegenheit. Das habe ich gemerkt. Auch war die Verbindung von ihr zu ihren Geschwistern spürbar, wo es doch hieß, der Clan sei zerstritten gewesen. Aber es freut mich, einen Teil wieder komplett auf der Bühne zusehen. Mir geht das Herz auf. Und ich war erstaunt, wie umgänglich Kathy doch war. Natürlich habe ich auch ein paar Fragen in Bezug auf die restlichen Geschwister gestellt, doch diese Antworten, besonders der Teil, in dem es um Barbie geht, werde ich hier nicht schreiben. Das Einzige, was ich zu Barbie sagen werde, ist, dass es ihr laut Kathy wohl ganz gut geht. Mehr nicht.

Zum Sortiment des Herrn Glööckler kann ich einiges sagen. Nicht mein Fall, aber die Plüchtiere waren süß. Mir sind die Sachen zu, tja, etwas anderes als Pompös, kann ich nicht sagen. Ich bevorzuge eher schlichtere Sachen. Allerdings sind die Preise überraschender Weise doch recht human. Das hätte ich nicht gedacht. Tasche, Tasse, Kleider, Kunstwerke gibt es zu erwerben. Doch auch eine Harley Davidson steht zum Verkauf. Diese hat Herr Glööckler mit rund 20.000 Swarowskikristallen verziert. Hierbei war es laut des Designers wichtig, dass die so angeordnet sind, dass Kerosin die nicht beim Tanken löst.

Mein  Eindruck von Herrn Glööckler: schillernd in der Tat. Auch bei der Beschreibung ‚extravagant‘ stimme ich zu. Aber was mich erstaunt hatte, er hat sich wirklich für jede, der anwesenden Personen Zeit genommen und diese auch begrüßt. Jede noch so oft gestellte Frage wurde geduldig und respektvoll beantwortet. Er hat darauf geachtet, dass man als Journalistin auch ja mit schreiben konnte. Man wurde von ihm persönlich durch den Laden geführt, es hat nicht den Eindruck gemacht, dass man unerwünscht oder lästig war. Im Gegenteil, man wurde wirklich respektvoll behandelt. Nicht abweisend oder von oben herab. Gar nichts. Ich konnte keine Allüren feststellen. Herr Glööckler war freundlich und ist auf jeden eingegangen. Natürlich ist es auch sein Job, aber ich habe gemerkt, dass er Spaß daran hat.

Was ziehe ich für ein Fazit aus dieser Veranstaltung? Auch hier habe ich lange überlegt. Der Stil von Herrn Glööckler ist schillernd, aber menschlich finde ich ihn angenehm und nicht abgehoben. Ich habe in eine schrille, glitzernde Welt geschaut, von der ich bis heute nicht weiß, was ich davon halten soll. Was habe ich davon mitgenommen? Promis sind auch nur Menschen und kochen auch nur mit Wasser.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s