Signal Iduna Cup: Desperados is back

Nachdem Kristina Bröring-Sprehe und Desperados FRH ein Jahr lang pausiert hatten, ist nun das Comeback geglückt.

Zwei Starts in Dortmund und zwei Siege können Kristina Bröring-Sprehe und der inzwischen 17 Jahre alte Desperados FRH nach verletzungsbedingter Pause des Pferdes, für sich verbuchen. „Wir hätten schon eher anfangen können, aber ich hab‘ mir gedacht, dass es ja jetzt 2018 auch gut passt”, sagt Bröring-Sprehe. “Er ist voller Kraft und motiviert, ich bin mal gespannt wie das wird.” In Desperados Pause habe sie nur kleine Prüfungen mit Destiny FRH geritten. So musste die Reiterin vor den Prüfungen noch einmal ins Aufgabenheft schauen, damit die richtige Aufgabe geritten wird.  Bereits am Freitag hatte das Paar dann ein gelungenes Comeback mit 79,730% gezeigt. Der Abstand zur zweitplatzierten Inessa Merkulova und Mister X war mit 4,5% deutlich.

Auch am Sonntag konnten Bröring-Sprehe und „Despi“ sich noch einmal ein wenig steigern. Mit 79,85 % konnte das Paar im Meggle Preis, Grand Prix Special, trotz Patzern im Übergang von Passage zu Galopp und nicht korrekt gezeigter Piaffe den Sieg holen. Therese Nielshagen und Dante Weltino OLD waren mit 75,66 % dicht dran. Auch der Däne Daniel Bachmann Andersen konnte mit Blue Hors Zepter und 73,39 % nicht an die Leistung von Bröring-Sprehe anknüpfen „Er ist eigentlich ein schüchternes Pferd und muss unterstützt werden“, sagt der Däne über den zehnjährigen Fuchs. Bachmann Andersen freue sich, dass Zepter sich gut entwickelt habe und schaue positiv in die Zukunft.

 

Ergebnisse vom Freitag, 23.03 2018:

Grand Prix des Dressage, Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung

  1. Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage), Desperados FRH 79,73 Prozent
  2. Inessa Merkulova (Russland), Mister X 75,21
  3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Fabregaz 72,13
  4. Hubertus Schmidt (Borchen), Imperio 72,04
  5. Therese Nilshagen (Schweden), Dante Weltino 71,80
  6. Anabel Balkenhol (Münster), Heuberger TSF 71,43

 

Finale Nachwuchsreiter, DERBY Dressage Cup, Sonderaufgabe

  1. Mareike Flege (Königslutter), Walentina 69,02 Prozent
  2. Katharina Hemmer (Borchen), Don Angelo 67,91
  3. Sophia Funke (Emstek), Diamond Rex, 67,59
  4. Laura Reinke (Wintermühle), Samba Queen 65,37

 

Ergebnisse Sonntag 25.03 2018:

Meggle Preis, Grand Prix Special

  1. Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage), Desperados FRH, 79,85 Prozent
  2. Therese Nilshagen (Schweden), Dante Weltino OLD, 75,66
  3. Daniel Bachmann Andersen (Dänemark), Blue Hors Zepter 73,39
  4. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Fabregaz 72,80
  5. Tatyana Kosterina (Russland), Diavolessa VA 71,34
  6. Uwe Schwanz (München), Hermes 70,61

Bilder aus den Dressurprüfungen des Signal Iduna Cups in Dortmund

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s