Unumgänglich: Visitenkarten

Jeder Mensch in der Geschäftswelt hat sie. Visitenkarten. Doch was ist bloß an den kleinen Kärtchen dran?

Sie sind klein, sie sind praktisch und aus Papier. Vor allem sind sie in der Geschäftswelt nicht wegzudenken. Visitenkarten. Man tauscht sie schnell aus und praktisch, wenn man seine eigenen dabei hat oder auch nicht, wie in meinem Fall. Oftmals bin ich in die Situation geraten, dass ich eine von mir brauchte, die nun mal nicht vorhanden ist. Da half nur eines: Zettel und Stift. Doch das kommt nicht immer gut an. Oft fiel dann der Satz: „Wenn etwas ist, können Sie mich ja kontaktieren.“

Tatsache ist: Ich habe mir welche machen lassen. Denn ich brauche sie. Gerade, wenn man irgendwo eingeladen ist, kommt man mit anderen Menschen ins Gespräch, findet, dass es Gemeinsamkeiten geben könnte und dann selber keine Karte dabei hat. Ärgerlich. Das ist mir letztes Jahr oft passiert und mein Vorsatz war für 2017 „Ich mache mir Visitenkarten“. Gesagt, getan.

Am Design habe ich lange gesessen. Alles fing damit an, dass ich entschieden habe, dass ein neues, vernünftiges Logo gebraucht wird. Eines, was persönlich ist und zu mir passt. So entstand der Schriftzug, der nun auch im Header hier und auf meinen Bildern zu sehen ist. Es gab dutzende von Entwürfen für den Schriftzug, doch letztendlich habe ich mich für den aktuellen entschieden, da er meiner Unterschrift am ähnlichsten sieht. Die Farbgebung hingegen war eine Sache, bei der ich nicht lange überlegen musste. Ich mag Petrol, also wird das auch verwendet. Schwarz ist vom Kontrast her schlecht, also Grau. So ist mein Logo entstanden.

Aber das alleine macht noch keine Karte aus. Also habe ich mein Wissen aus der Ausbildung und Studium wieder ausgegraben und mich dran gesetzt, eine Karte zu gestalten. Das wichtigste war mir, dass es keine Verzierungen oder Schnörkel gibt. Klar, deutlich, auf das Wesentliche konzentriert. So sollte meine Visitenkarte aussehen. Und so ist sie auch geworden. Hier habt ihr nur die Version ohne Adresse und Telefonnummer. Das gehört  hier nicht hin 😉

Über die Schriftart habe ich auch lange nachgedacht und mich dann aber für eine Serifen betonte entschieden. Man muss ja nicht mit dem Strom schwimmen. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und nun auch bereit, die Geschäftswelt mit meinen Karten zupflastern.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s