DEL: Roosters lassen gegen Adler Federn

Iserlohn Roosters – Adler Mannheim

Am Seilersee haben 4608 Zuschauer ein spannendes und temporeiches Spiel zwischen den Iserlohn Roosters und den Adler Mannheim gesehen. Doch die Heimstärke der Roosters soll sich an diesem Abend als schwach erweisen.

Iserlohn Roosters – Adler Mannheim 2:3 (1:1; 0:0; 1:2)

Die Iserlohn Roosters hatten in diesem Spiel nichts zu lachen. Doch wie gewohnt gehen die Roosters zu erst in Führung, als Sinan Akdag wegen Behinderung in der fünften Minute ab in die Kühlbox muss. Dylan Yeo passt auf Jonathan Matsumoto. Dieser findet Jordan Smotherman und dieser platziert den Puck zwischen den Pfosten von Dennis Endras. Doch die Adler finden gut fünf Minuten später eine Antwort. Lange vor dem Tor von Smotherman hat sich bereits angedeutet, dass die Alder den Sieg wollen. Der Finne Tommi Huhtala platziert den Puck im Tor von Sebastian Dahm, der sich erneut nicht auf seine Defense verlassen kann.

Im zweiten Drittel passiert nicht viel, außer einigen Strafen. Die Roosters beenden das zweite Drittel in Überzahl und beginnen das Dritte ebenfalls in Überzahl, da Joons Lehtivouri sich eine Strafe wegen Behinderung kassiert. In Unterzahl schnappt sich Huhtala den Puck erneut und sprintet nach Vorne. Fischer und Martinovic kommen Dahm zu spät zur Hilfe oder sehen den Puck gar nicht, sodass Huhtala vor dem Tor von Dahm freie Bahn hat und erneut trifft. Doch den Ausgleich erzielt Fischer kurze Zeit später. Mannheims Sinan Akdag hat das eine oder andere Gefecht ausgetragen. Erst geht er zusammen mit Smotherman runter vom Eis, da die Diskussion härter als nötig wird. Kaum wieder auf dem Eis geraten Anthony Camara und Smotherman aneinander. Akdag erhält zwei Minuten wegen unnötiger Härte und zwei weitere Minuten wegen Stockchecks. Camara hätte nur zwei Minuten bekommen, verhält sich aber unsportlich in der Kühlbox und bekommt zusätzlich zwei Minuten aufgebrummt. Nach gut 57 Minuten gespielt, bekommt Matthias Plachta den Puck, spielt ihn zu Benjamin Smith. Smith findet Luke Adam. Adam überwindet Dahm erneut und sorgt für den Auswärtssieg der Adler mit 2:3.

 

Weitere Ergebnisse:

EHC Red Bull München – Eisbären Berlin 3:1

Krefeld Pinguine – Düsseldorfer EG 3:2 (OT)

ERC Ingolstadt – Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg 4:1

Schwenninger Wild Wings – Straubing Tigers 2:5

Grizzlys Wolfsburg – Kölner Haie 3:5

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s