Stephen Kings grüne Meile

|WERBUNG|

Mit „The Green Mile“ hat Stephen King einen weiteren Klassiker geschaffen. Und eine der besten Verfilmungen eines Buches ist daraus entstanden.

Cover Stephen Kings The Green Mile

In den USA sind Todesstrafen an der Tagesordnung. Das war bereits 1932 so, als Gefängniswärter Paul Edgecomb auf den zum Tode verurteilten John Coffee trifft. Coffee soll zwei kleine, blonde Mädchen getötet haben. Doch nach und nach stellt sich heraus, der schwarze und mit einem kindlichen Verstand ausgestattete Coffee unschuldig ist und wer die beiden Mädchen wirklich getötet hat. Doch laut Gesetz soll Coffee über die Grüne Meile gehen. Auch wegen seiner besonderen Gabe, kranke Menschen zu heilen, versuchen die Gefängniswärter eine Hinrichtung zu stoppen, da sie der festen Überzeugung sind, dass der Todeskandidat unschuldig ist.

Fazit: Kein King-Fan, aber dennoch ein wirklich gutes Buch

Das Buch ist alt, aber dennoch aktueller denn je. Die Todesstrafe gibt es in vielen Staaten nicht mehr, doch es werden immer noch viele Menschen, bevorzugterweise schwarze Männer, hingerichtet werden. Kommt etwas an die Öffentlichkeit, dass im Namen des Staates erneut getötet worden ist, sind es meistens die Umstände, unter denen der Todeskandidat im Namen des Gesetzes stirbt, die meist unter minutenlangen Qualen stattfindet. Das kommt ebenfalls im Buch vor.

Mir persönlich gehen einige Stellen in dem Buch nahe. Besonders Jene, bei denen Autor Stephen King im Detail die Hinrichtungen beschreibt. Dennoch ist es eines meiner absoluten Lieblingsbücher, auch wenn ich kein Fan von Stephen King bin.

Fakten zu The Green Mile

Original Titel: The Green Mile

Autor: Stephen King

Anzahl der Seiten: 568

Verlag: Lübbe GmbH & Co.KG

Erscheinungsdatum: 1998

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s