DEL: Roosters geht gegen Berlin die Puste aus

Am Seilersee in Iserlohn haben 4448 Fans das Spiel der Roosters gegen die Eisbären Berlin gesehen. Das Spiel hätte noch zu Gunsten der Gäste ausgehen können, doch irgendwie schaffen es die Hausherren, sich den Sieg nicht von der Kelle nehmen zu lassen.

Iserlohn Roosters – Eisbären Berlin 3:2 (1:0; 2:1; 0:1)

Das erste Drittel beginnt mit zwei Strafen auf Berliner Seite. Doch die Iserlohn Roosters können diese Situationen nicht verwerten. Stattdessen trifft die Mannschaft von Jamie Barthman eher den Pfosten. Die Berliner hingegen finden erst gar nicht in das Spiel. Allerdings dauert es bis kurz vor Drittelende, als Jonathan Matsumoto das erste und erlösende Tor für die Roosters macht.

Im zweiten Drittel kommt es dicke für die Berliner. Binnen 36 Sekunden kommt es gleich doppelt hart für die Berliner. Erst flippt Travis Turnbull den Puck ins Tor von Poulin, dann sorgt Dylan Yeo für das 3:0 für die Roosters. Nach dem Doppelschlag werden die Eisbären wach und fangen an, mehr Gas zu geben, sodass ein Konter den nächsten jagd. Diese Weise zu spielen trägt kurz vor Drittelende Früchte, als James Sheppard auf 3:1 verkürzt.

In den letzten 20 Minuten schwinden die Kräfte der Iserlohner und die Eisbären drehen auf. So wird sich zum Schluss nur noch über das Eis gejagt und Niko Hovinen kommt zwischenzeitlich sehr in Bedrängnis. Beide Mannschaften leisten sich zu diesem Zeitpunkt keine Strafen mehr. Kurz vor Spielende nehmen die Eisbären eine Auszeit. Das, was danach passiert, kann nur besprochen gewesen sein. André Rankel verkürzt den Vorsprung der Sauerländer auf 3:2. Danach nehmen die Gastgeber eine Auszeit, um noch einmal durch zu schnaufen und die letzten Sekunden über die Bühne zu bringen und den Heimsieg zu retten.

Weitere Ergebnisse:

Adler Mannheim – Düsseldorfer EG 2:5

Grizzlys Wolfsburg 2:3 (SO)

Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg – EHC Red Bull München 4:1

Fischtown Pinguins Bremerhaven – Straubing Tigers 1:3

ERC Ingolstadt – Augsburg Panther 3:2 (OT)

Kölner Haie – Schwenninger Wild Wings 3:1

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s