Flavias erster Fall ist eine Leiche im Gurkenbeet

|Werbung|

Eine Leiche im Gurkenbeet und eine geniale Elfjährige, die bei den Ermittlungen der Polizei hilft. Das ist der erste Teil der Flavia DeLuce Reihe von Alan Bradley.

Flavia DeLuce hat eine Leidenschaft: Gifte und Morde. In Gedanken malt sich die Elfjährige aus, wie sie ihre beiden, älteren Schwestern mittels eines Giftes um die Ecke bringen kann. Denn die Schwestern verstehen sich gar nicht. Und es ist nicht förderlich, dass Flavia sich immer neue Dinge einfallen lässt, um ihre Schwestern zu ärgern. So geht das Leben auf Buckshaw nach dem zweiten Weltkrieg seinen Gang. Der verwitwete Colone De Luce, ein Kriegsveteran, ist alleinerziehender Vater, die Angestellten Mrs. M und Butler Dogger halten das alte Anwesen so gut es geht in Schuss.

Die Polizei tappt im Dunkeln, aber nicht Flavia

Doch dann kommt es, wie es kommen muss: Eines morgens findet der Colonel eine Schnepfe tot, mit einer Briefmarke versehen, vor der Küchentür auf. Danach folgt ein ungebetener Gast, der ihren Vater in Tage bringt. Der Gast liegt wenig später tot im Gurkenbeet, der Colonel steht unter Tatverdacht. Doch das will Flavia nicht glauben. Mit viel Intelligenz ausgestattet, schafft sie es, Inspektor Hewitt dabei zu helfen, den Mord aufzuklären.

Fazit: 

Ich habe das Buch durch Zufall entdeckt und muss gestehen: Das ist eine Reihe, die süchtig macht. Der kanadische Autor Alan Bradley schafft es, sich in die Gedanken einer Elfjährigen hineinzuversetzen und lässt Flavia brillant ermitteln. Doch damit Flavia auch so genial sein kann, hat selbst der Autor noch Hilfe, damit die passenden Ermittlungsmethoden für die damalige Zeit auch passen. Auch sind immer wider kleine Neckereien zwischen den Schwestern zu finden. Hier macht es die Mischung. Bis zum Schluss lässt Bradley den Leser im Dunkel tappen, wer der Mörder ist.

Fakten:

Original Titel: The Sweetness of the Bottom of the Pie
Autor: Alan Bradley
Verlag: Blanvalet (gebundene Ausgabe)
Anzahl der Seiten: 378

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s